Elektromobilität

Projekt EMIL... es geht voran

Bereits in mehreren Gemeinden praktiziert, stellte das angedachte Projekt in Euratsfeld Behörden vor neue Aufgaben. Es gibt Vorteile auf der einen und Nachteile auf der anderen Seite, einen Fahrtendienst mit umweltfreundlicher Energie in Gemeinden anzubieten. Nun wird seitens des Landes eine Linie gesucht, um bestimmte Interessen in eine positive Richtung zu führen.

EMIL - Elektromobilität im ländlichen Raum

Der eMobilitätsgedanke wird durch Interessierte in der Marktgemeinde Euratsfeld vorangetrieben. Von A nach B mit Chauffeur, lautet die Richtung des Euratsfelder Mobilitätsvereines.

Freiwillige Fahrer bringen Vereinsmitglieder innerhalb der Gemeinde und zu bestimmten Versorgungs- und Dienstleistungszielen von Tür zu Tür.

Einen Grund zum Umstieg und Ausbau auf umweltfreundliche Autos, bieten die Automobilhersteller mit ihrer Modelloffensive. Grund für Optimismus steht zusätzlich ab März 2017 durch Mittel des Bundes und der Autohändler zur Verfügung!